Skip to main content

 

Saunatipps – Alles, rund um Pflege Handhabung und richtiges schwitzen

 

Eine eigene Sauna ist ein kleines Reich nur für sich. Entspannung und Reinigung pur. Doch nicht nur die körperliche und psychische Reinigung ist ein unglaublich wichtiger Faktor, sondern auch die Reinigung der Sauna an sich. Ließ hier in diesen Artikel, wie du deine Sauna richtig behandelst und wie du deine eigene Sauna in einen Tempel deiner persönlichen Entspannung verwandelst.

 

Sauna Tipps zur Reinigung

Die Sauna sollte natürlich gut und lange erhalten bleiben. Dafür sollte auch das Holz und die Einrichtung gut gepflegt werden. Um den Fußboden zu reinigen, reicht nach jedem Saunatag das Abwischen mit einem trockenen Tuch, welches nicht abstaubt. Auch das Lüften ist sehr wichtig, damit das Holz atmen kann.

Für die Bänke ist es von Vorteil, wenn du auch während des Saunierens ein Handtuch verwendest. So vermeidest du Schweißtropfen, die sich mit der Zeit und bei wiederholtem Tropfen in das Holz einpflegen. Sehr wichtig ist auch, dass du vor dem Saunagang gründlich duscht. Auf diese Weise verhinderst du, dass du Pflegeprodukte, wie Deo, Parfum, Creme oder Haargel/Haarspray zusammen mit dem Schweiß auf das hochwertige Saunaholz tropfen lässt. Das gibt sonst unschöne Flecken.

Um die Bänke zum Schluss noch einmal gründlich abzuwischen, reicht es, wenn du ein einfaches feuchtes Tuch ohne Reiniger verwendest. Falls sich doch etwas hartnäckiger Schmutz auf die Bank abgelassen hat, solltest du speziellen Saunareiniger auf Wasserstoff-Peroxid Basis benutzen, um nicht das hochwertige Holz mit Chemikalien zu belasten.
Dein Aufguss Ofen sollte mit einer harten Bürste zusammen mit einer Lauge aus Zitronensäure oder Essig gereinigt werden, falls sich darauf ätherische Öle oder Kalkablagerungen niedergelassen haben.

In den allerschlimmsten Fällen kannst du noch zu Chlorreiniger greifen. Lüfte danach deine Sauna ziemlich gut, damit sich bei dem nächsten Gang durch die hohe Saunatemperatur keine giftigen Gase bilden können.

Niemals die Sauna im warmen Zustand reinigen und niemals Hochdruckreiniger oder freies Wasser verwenden. Dadurch wird das Holz spröde und brüchig.

 

Wie geht ein richtiger Saunaaufguss?

Ein Aufguss nach Maß muss in erster Linie natürlich sein. Zu viel ätherische Öle oder zu viel Salz sollte niemals verwendet werden. Die Finnen benutzen sogar nur reines Wasser, oder Wasser, in welches Birkenzweige eingelegt worden sind.

Für eine verhältnismäßig kleine Sauna mit einfachen Elektroofen reichen für 3 Aufgüsse etwa 2 Liter Wasser und 10 Tropfen des ätherischen Öls.

Ein Saunaaufguss mit Meer- oder Steinsalz ist übrigens sehr gesund für die Haut. Auf zwei Liter reichen etwa 2 Teelöffel.

 

Saunaaufguss Ideen

 

Sauna Anleitung für Anfänger

Eine Sauna Anleitung für Anfänger ist immer sehr hilfreich. Allgemein gilt aber, dass du immer genau auf deinen Körper hören solltest. Zu lange oder zu heiß ist keineswegs gesund. Falscher Stolz und einen harten Kampf gegen sich selbst kann man sehr häufig in der Sauna erleben.

Hier sind ein paar Tipps für Anfänger:

  1. Setze dich nicht nach ganz oben, wo die Hitze am drückendsten ist.
  2. Nach 12 Minuten und 2-mal Aufguss ist eine Saunaeinheit beendet.
  3. Die Sauna Temperatur sollte in Maßen gehalten werden. Beginne zunächst bei 60°C und steigere dich langsam auf 80-90°C.
  4. Um richtig saunieren zu können, benötigt man Zeit. Wenn du Zeitdruck hast, verschiebe deinen Saunagang auf einen Tag, an dem du guten Gewissens entspannen und die Zeit vergessen kannst (Nicht die Saunazeit, sonst verbrennst du noch). Nach 3 Saunagängen sollten etwa 2-3 Stunden vergangen sein.
  5. Geh nicht unbedingt alleine saunieren. Man weiß nie, was passiert. Du kennst deine Reaktion auf die starke Hitze nicht und kannst nicht mehr aus der Sauna herausgehen, wenn du einmal in Ohnmacht gefallen bist.

 

Sauna Ratgeber

 

Fazit

Der Saunaaufguss ist das, worauf jeder Saunabesucher wartet und weswegen jeder, der eine eigene Sauna besitzt, das Saunieren so sehr liebt. Wichtig ist, dass du es richtig machst und gerade auch als Sauna Anfänger dich an die kleinen Tipps und Tricks hältst, um gesund zu bleiben und um das richtige Saunieren lieben zu lernen. Eine gute Pflege ist für eine lange Lebenszeit unabdinglich.