Skip to main content

Finnische Sauna

 

Der absolute Klassiker unter den Saunen ist die Finnische Sauna. In jeder Therme ist sie zu finden und so gut wie jeder, der sich eine eigene Sauna für zuhause kauft, greift zu diesem Saunatypus.

 

Doch was macht die Finnische Sauna so besonders?

In Finnland hat das Saunieren Tradition. So gut wie jeder Hof und jedes größere Wohnkomplex bietet eine Sauna an. Ja sogar geschäftliche Verhandlungen werden hier abgehalten. In der Sauna hat niemand etwas zu verbergen, daher sitzt man auch vollkommen, wirklich vollkommen nackt in einer Sauna. Ein Handtuch wird nur genutzt, um das Holz zu schonen. Eine Finnische Sauna ist kompromisslos und ohne viel Schnickschnack.

Eine Finnische Sauna ist ein Ort der Ruhe und der körperlichen, sowie seelischen Reinigung. Es gehört in Finnland schlicht und ergreifend zum Leben dazu. Eine Einladung zu einem Saunagang wird als eine Ehre betrachtet, weswegen ein Absagegrund ziemlich gut sein sollte.

 

Wie verhält man sich in einer finnischen Sauna?

Wenn du das Saunieren kennst, wirst du dich in einer Finnischen Sauna sehr gut zurecht finden. Allerdings wirst du keine aromatischen Düfte oder extravagante Aufgüsse erleben dürfen. Der einzige Aufguss, den ein Finne auf brennend heißem Stein aufschüttet ist Wasser, welches in seiner reinsten Form verdampft. Keine Orangen-Mandarinen oder Blütenaroma. Natürlich verhält man sich ruhig.

Männer und Frauen gehen in Finnland getrennt saunieren. Außer es handelt sich um Familien, die gemeinsam in die Sauna gehen wollen.

Der Finne ist nicht sonderlich erfreut über die Verhältnisse, die er n anderen Ländern über das Saunieren vorfindet. Zu viele Gerüche und zu niedrige Temperaturen.

In den meisten Thermen herrschen Temperaturen von 80-90°C. Die Finnische Sauna Temperatur im Herkunftsland wird sogar auf 120°C hochgekurbelt. Das ist für den Ottonormalverbraucher nicht selten eine Spur zu hart.

Doch wenn du dem finnischen Saunieren so nahe wie möglich kommen möchtest, drehe die Temperatur ruhig ein wenig auf. Doch Vorsicht! Man sollte sich niemals überschätzen, vor allem dann nicht, wenn man alleine in die Sauna geht. Falls etwas passiert, ist niemand da und kann helfen. Das kann sehr unschön ausgehen.

 

Viele Regeln um nichts in der Finnischen Sauna

Generell brauchst du dir aber keine Sorgen zu machen. Wenn du dir eine eigene Finnische Sauna zulegen möchtest, ist es sowieso dein eigenes Reich, in welchem du bestimmten darfst. Da nimmt es dir auch keiner Übel, wenn du mal einen Aromaaufguss genießen möchtest.

Doch auch in Finnland ist das Saunieren nicht so ernst zu nehmen. Es ist kein festgeschriebenes Ritual oder ähnliches. Auch die Anzahl der Aufgüsse ist unbegrenzt. Wann immer du frischen Dampf spüren möchtest, ist es erlaubt.

 

Was bei einer Finnischen Sauna nicht fehlen darf

Ein Bündel frischer Birkenzweige ist bei einem finnischen Saunagang das Sahnehäubchen. Man klopft sich damit in gewisser Weise ab. Das Ergebnis: Eine frische, sanfte und glatte Haut. Probiere es aus!

 

Fazit

Finnland ist das Land der Sauna. Eine Finnische Sauna ist der absolute Klassiker und sollte auch weiterhin in seiner natürlichen Form erhalten bleiben. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.