Skip to main content

Dampfsauna – für den entspannten Moment zuhause!

 

Eine herkömmliche Sauna, wie zum Beispiel die Finnische Sauna, ist ziemlich strapazierend und für den einen oder anderen nicht sonderlich angenehm. Als Alternative zu einer solchen Sauna gibt es die Dampfsauna. Ein Dampfbad ist milde und wirkt unglaublich erholend. Vielleicht denkst du, dass es sich dabei um keine richtige Form der Sauna handelt – doch dem ist nicht so.
Eine Dampfsauna hat genauso viele gesundheitliche und entspannende Vorteile.
In diesem Artikel werde ich dir erklären, was für eine Dampfsauna spricht.

 

 

Wie funktioniert die Dampfsauna?

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, was genau eine Dampfsauna macht und wie unser Körper darauf reagiert. Bei einem gepflegten Dampfbad wirst du Temperaturen in Höhe von etwa 50 °C vorfinden – es ist also nur halb so heiß, wie in einer klassischen Sauna. Auch die Luftfeuchtigkeit ist um einiges höher. Sie ist so hoch, dass sich sichtbare Wassertröpfchen in der Luft bilden, welchen wir dann als Dampf bezeichnen. Bei den meisten Modellen wird der Dampf durch ein Rohr in die Dampfsauna befördert und eine Heizung auf die gewünschte Temperatur gestellt. Es ist ziemlich feucht, weswegen auch die Bauart sich stark von einer rustikalen Sauna aus Holz unterscheidet. Das Holz würde bei einem Dampfbad durchweichen, weswegen Fliesen, Keramik oder Natursteine verwendet werden.

 

Welche gesundheitlichen Vorteile hat eine Dampfsauna?

Im Vergleich zu einer klassischen Sauna mit einer sehr hohen Temperatur und niedriger Luftfeuchtigkeit, gibt es kaum Unterschiede in der Wirkung auf unsere Gesundheit. Auch durch ein warmes Dampfbad wird unsere Durchblutung angeregt und eine Entspannung im Muskel begünstigt. Es ist also optimal für die aktive Regeneration von Sportlern.
Ein leichter Vorteil ist der, das die warme Feuchtigkeit etwas besser dafür sorgt, dass sich unsere Hautporen öffnen und überschüssiger Talg und andere hauteigene oder hautfremde Stoffe, die nicht benötigt werden, abtransportiert werden. Für eine reinere und sanftere Haut ist ein regelmäßiges Dampfbad also etwas vorteilhafter als eine trockene, heiße Sauna.

Als der größte gesundheitliche Nutzen einer Dampfsauna, wird die Vorbeugung von Erkältungen angesehen. „Dampfsauna Erkältung“ wird häufig in einem Atemzug genannt. Durch die Wärme öffnen sich unsere Atemwege und durch die Feuchtigkeit werden sie in gewisser Weise freigespült. Schleim kann sich besser lösen und unser Lungenvolumen wird deutlich höher. Natürlich produziert der Körper durch die stark wechselnde Temperatur regelrechte Killerzellen, die unseren Körper vor gefährlichen Keimen schütz – Dies ist aber auch bei einer normalen Sauna gegeben.

 

Die Dampfsauna – Die mildere Variante

Letztendlich ist es ganz die Sache, was dir lieber ist. Ob du dich nun für eine Dampfsauna oder für eine klassische Sauna entscheidest, ist für deinen gesundheitlichen Vorteil relativ egal.

Natürlich ist ein Dampfbad viel milder und wirkt nicht so drückend wie die trockene Hitze in der Sauna. Demzufolge ist gerade für Menschen, die eine Sauna mit 80-90°C nicht als sehr angenehm empfinden, eine Dampfsauna die wohl bessere Kaufentscheidung. Es ist nur eine Frage des Entspannungsfaktors.

 

Was solltest du bei dem Kauf einer Dampfsauna beachten?

Bei einer Dampfsauna gibt es gewisse Dinge, die dir vorab bekannt sein sollten. In den üblichen Fällen wird eine Dampfsauna in Kombination mit einer normalen Dusche angeboten. Diese Variante ist unheimlich praktisch, da sie platzsparend ist. Eine Dusche ist ohnehin in jedem Haushalt vorhanden und wenn du die Dusche auch noch mit einem Wellness Bereich verbinden kannst, ist das prima.

Die Kosten für eine Dampfsauna würden sich bei dieser Variante auf ca. 1000-3000€ belaufen. Es gibt schon für einen sehr günstigen Preis sehr hochwertige Angebote, weswegen eine Dampfsauna eine ertragreiche Investition ist. Natürlich solltest du wissen, dass es immer teurer und besser geht. Sei dir im Klaren, was du erwartest, welche Kriterien (wie Größe, Kombination, Leistung, Verarbeitung) dir wichtig sind.

Natürlich gibt es noch die Möglichkeit, ein größeres Dampfbad einzurichten. Hier kann eine Dusch-Dampfsauna nicht mithalten. Gerade, wenn du gerne mit mehreren Menschen ein Dampfbad genießen möchtest, brauchst du viel mehr Platz. Hierfür gibt es spezielle Anbieter, die dir zur Seite stehen. Dir stehen viele Auswahlmöglichkeiten offen. Du kannst wählen zwischen:

  • Römisches Dampfbad
  • Osmanisches Dampfbad
  • Türkisches Dampfbad
  • Rustikales Dampfbad
  • Ein eigens designtes Dampfbad
  • Und viele mehr…

Hier ist mit Sicherheit klar, dass sich die Dampfsauna Kosten auf einen viel höheren Preis belaufen. Du kannst in etwa mit Preisen im hohen vierstelligen bis hin zum fünfstelligen Bereich rechnen.

 

Fazit

Eine Dampfsauna steht der herkömmlichen Sauna keineswegs nach. Es ist lediglich eine Frage deiner Präferenz. Extrem praktisch sind die Kombinationen aus Dusche und Dampfbad, da sie sehr platzsparend und zu einem günstigen Preis zu bekommen sind. Wenn es doch etwas größer werden sollte, dann musst du natürlich mit höheren Preisen rechnen.

 

zurück zur Sauna Übersicht